Forgotten Password

Bewerbungstipps & Bewerbungstricks

Mit der perfekten Bewerbung zur Ausbildung

Du hast einen Ausbildungsberuf und das passende Unternehmen gefunden, bei dem Du in Dein Berufsleben starten möchtest? Dann ist eine gute Bewerbung der erste wichtige Schritt, damit das Unternehmen auf Dich aufmerksam wird und Dich zu einem Vorstellungsgespräch einlädt. Du denkst, dass eine Bewerbung eine schwierige Angelegenheit ist, und bist unsicher, wie Du an die Sache herangehen sollst? Alles halb so wild! Wir zeigen Dir hier ein paar einfache Kniffe und Tricks, die Dir garantiert dabei helfen werden, das Ausbildungsunternehmen von Dir zu überzeugen!

Step by Step

So funktioniert die Bewerbung bei einem Ausbildungsbetrieb

Bevor Du anfängst, Deine Bewerbung und den Lebenslauf zu verfassen, schau am besten in Deinen Unterlagen nach, ob Du alle aktuellen Zeugnisse und ein Bewerbungsfoto griffbereit hast. Lass das Foto unbedingt von einem professionellen Fotografen machen. Er weiß genau, wie er Dich in Szene setzen muss, damit Du bei Deinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb einen starken ersten Eindruck hinterlässt. Und für den gibt es ja bekanntlich keine zweite Chance.

Hast Du alle wichtigen Unterlagen parat, kann es mit dem Verfassen Deiner Bewerbung losgehen. Lege Dich dabei am besten zuerst auf eine passende, seriöse Schriftart fest, die Du für alle Teile Deiner Bewerbung verwendest. Starten kannst Du mit dem Deckblatt, das Deine Kontaktdaten wie Anschrift und Telefonnummer enthalten sollte. Platz ist hier beispielsweise aber auch für Dein Bewerbungsfoto. Da das Deckblatt das erste ist, was der Personalmanager von Deiner Bewerbung zu sehen bekommt, ist es sehr wichtig, hier einen positiven ersten Eindruck zu schaffen, damit der Hauptteil der Bewerbung interessant wird.
Diesen kannst Du anschließend angehen. In Deinem Bewerbungsschreiben stellst Du dar, warum Du diesen Ausbildungsplatz haben willst und genau die richtige Besetzung bist. Das ist sicherlich der schwierigste und zeitaufwendigste Teil der Bewerbung, doch wer hier überzeugt, kommt seinem Ausbildungsplatz einen großen Schritt näher. Ein (tabellarischer) Lebenslauf rundet Dein Bewerbungsschreiben ab. Hier lernt das Unternehmen alle wichtigen Stationen Deines Lebens kennen. Achte beim Lebenslauf auf eine klare und einheitliche Struktur. Im Anhang hast Du dann Platz, alle Zeugnisse und Unterlagen zu den Angaben, die Du in Deinem Lebenslauf gemacht hast, beizufügen.

Nach der Bewerbung ist vor dem Vorstellungsgespräch

Hast Du eine Einladung zum Vorstellungsgespräch oder in ein Assessment Center erhalten? Herzlichen Glückwunsch, dann bist Du Deinem Wunsch-Ausbildungsplatz schon einen Riesenschritt nähergekommen! Auch wenn Vorstellungsgespräche immer eine aufregende Sache sind, kannst Du Dich auf beides gut vorbereiten und wirst diese letzte Hürde so auf jeden Fall meistern.
Wenn Du explizit hierzu oder zu den anderen Schritten des Bewerbungsprozesses mehr erfahren möchtest, dann sieh Dir unsere Tipps oben an. Dort zeigen wir Dir in ausführlichen Darstellungen alles, was Du wissen musst.

Hier kannst Du Dich für einen Ausbildungsplatz bewerben

Du möchtest Dir erstmal einen Überblick darüber verschaffen, welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt? Dann stellen wir Dir hier in einer Übersicht alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Berufen vor.

Falls Du die richtige Ausbildung für Dich gefunden hast und jetzt wissen möchtest, ob diese in deiner Nähe angeboten wird, gelangst Du hier zu unserem  Ausbildungsboard.

Wenn Du Informationen zu regionalen Unternehmen suchst und Einblicke in ihre Unternehmensphilosophie gewinnen möchtest, bist Du hier richtig.